Hiroki Jäger

Ein Leben auf dem Seerosenblatt

Hiro ist die Marionette ihrer Charaktere

Ich hasse Tomaten und ich bin nicht gut im Erklären. Daher habe ich mich hingesetzt und geschrieben und geschrieben. Ich bin nicht gut im Reden, daher wollte ich unbedingt lernen, mich besser auszudrücken und …
Plötzlich sind da diese Charaktere in meinem Kopf entstanden, die mich lautstark genervt oder mir eine Mappe über den Kopf gezogen haben, damit ich endlich ihre Geschichte schreibe.
Eigentlich bin ich nur deren Marionette und werde so lange fertig gemacht, bis ich liefere. Hilfe!


Schreibst du unter Pseudonym? Und wenn ja: Warum?
Jaein. Seit mindestens 6 Jahren kennen mich viele Leute unter dem Namen Hiro und für mich ist es total selbstverständlich so angesprochen zu werden. Daher dachte ich bei meinem ersten Buch dann so: „Hey, dann nehm ich einfach Hiro!“

Wo lebst du oder wo würdest du gerne leben?
Ich wohne in der Nähe von Köln und obwohl ich früher immer weg wollte, will ich inzwischen gar nicht mehr woanders hin. 

Wer bist du oder wer würdest du gerne sein?
Ich bin Hiro und wenn es ginge, wäre ich gerne ein Frosch, der auf einem Seerosenblatt wohnt. Am besten in einem Ghibli Film. ?

Für wen schreibst du?
Für mich. Ich kann nur schreiben, was ich mit ganzem Herzen fühle. Zwar schlägt das nicht bei der großen Masse ein, aber ich kann nur diese Sorte Buch schreiben. Wenn es dann noch Leser*innen findet, schmelze ich innerlich, weil es mich so freut, dass jemand Mein Buch liebt! Das ist so ein Wahnsinnsgefühl.
Daher: tut mir leid, dass ich keine Bücher schreiben kann, die gefragt sind, aber ich kann euch 100% Hiro Bücher versprechen. ☺️

Wer oder was motiviert dich zum Schreiben?
Das Leben, meine Charaktere im Kopf, die plötzlich aufploppen…
Manchmal reicht es auch schon einen Namen zu hören und mein Kopfkino geht los … Es ist nicht aufzuhalten.

Wo oder in welchem Kontext schreibst du?
Ich schreibe queere Liebesromane. Vor allem mag ich es, auch Asexuellen eine Plattform zu bieten, da auch sie ihre Liebesgeschichten verdient haben. Denn auch, wenn es in vielen Büchern nicht benannt wird, schreibe ich meistens eine Person, die unter den Ace-Umbrella gehört.
Ansonsten ist es zu 100% mit M/M Protagonisten. Manchmal Liebe auf den ersten Blick und manchmal braucht es auch hundert Anläufe, bis die Protas erkennen, dass ihr Seelenverwandter direkt vor ihnen sitzt.

Was ist das Besondere an deinen Texten und Figuren?
Alle haben eine einzigartige Connection zu ihrem Love Interest. Außerdem sind mir Ecken und Kanten wichtig, denn niemand ist perfekt! Und wenn sie sich verlieben, dann mit Herzblut und sie würden alles stehen und liegen lassen für den anderen.  Man kann mit ihnen lachen, weinen und für immer ins Herz schließen. Außer Serik, sonst kommt Aleksei vorbei und das gibt Ärger!

Warum sollte ein.e Leser.in deine Bücher in die Hand nehmen?
Weil die Leser*innen viel aus meinen Büchern mitnehmen können. Von Asexualität, über Mental Health und den Umgang mit Unsicherheit und schwierigen Zeiten.
Meine Bücher erweitern den Horizont und den Blick auf die wahre Welt. Außerdem können die Leser*innen in die Liebesgeschichten eintauchen und diese besondere Bindung mit den Protagonisten teilen. Durch dick und dünn, Streit und Kummer zu einem Happy End.

Erzähl doch bitte ein wenig über das Buch, das du von deinen Büchern am liebsten magst
Das ist super schwer und emotionsabhängig bei mir. Im Moment ist es aber „Meermannkuss“, weil mein Meermann Edin so voller Liebe für die Menschen und die kleinen Dinge im Leben ist, dass mich das einfach ansteckt. Manchmal möchte ich die Welt auch durch seine Augen sehen und die Wunder erkennen, die wir für selbstverständlich halten.

Welche Bücher sind von dir bereits erschienen?
Ein Spatz auf dem Eis
Meermannkuss
Zirkuslichter 1 (Teil 2 kommt bald)
Hand in Hand den Bach runter

Woran arbeitest/schreibst du gerade?
Im Moment sitze ich an Teil 3 & 4 der Zirkuslichter Reihe! 

Was ist die schönste Rückmeldung eines/einer Leser.in gewesen, die du bekommen hast?
„Am besten hat mir gefallen, wie reich an Nuancen die Charaktere geschildert werden. Sie sind weit ab von Schwarzweiß-Malerei, sind Menschen mit guten und schlechten Eigenschaften, und wo sie schlecht sind, ist das auch erklärbar. Das heißt, auch ausgesprochene Fehltritte bedeuten nicht, dass die ganze Person verdammt wird. Keine Aufteilung in Opfer und barmherzige Samariter – ein Schema, das ich besonders kritisch sehe, ist hier nicht vorhanden. Die Personen sind aus eigener Verantwortung handelnde Helden oder auch das Gegenteil. Die Protagonisten sind so liebenswert, dass man gern mehr von ihnen lesen würde, denn es ist durchaus noch denkbar, dass ihre dramatischen Schicksale in der Vorgeschichte und auch die schillernden Nebenfiguren mehr Stoff hergeben könnten.“


Hiroki Jäger im Internet

Website: hiroki-jaeger.de
Instagram: hiro_jaeger
Facebook: facebook.com/hirokijaeger


Hier kannst du das aktuelle Buch von Hiro Jäger kaufen:


Ich habe eine Novelle für dich!
Trag dich in meinen Newsletter ein und schnapp dir eine exklusive Novelle aus dem Universum der GayStorys!

Hier gibt es einen Einblick in die Novelle


Die GayStorys

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert