Kategorien
Allgemein AutorInnen

Lebensfreudiger Tiefgang

“Hey! Ich bin Matthias Wailersbacher, dein Autor für lebensfrohe Romane mit Tiefgang! Das geschriebene Wort ist meine größte Passion. Gefühle kreieren, Trost spenden, den Leser zum Träumen einladen – genau das fasziniert mich an der Literatur. Inspirieren lasse ich mich dabei von den großen und kleinen Geschichten des Alltags.”

So stellt sich der Autor des heutigen Blogartikels selbst vor.


Schreibst du unter Pseudonym? Und wenn ja: Warum?
Meinen ersten Roman „Hungrig nach Leben“ habe ich unter dem Nachnamen meiner Mutter veröffentlicht. Mittlerweile habe ich mein Pseudonym jedoch abgelegt und veröffentliche nun unter meinem Klarnamen.

Wo lebst du oder wo würdest du gerne leben?
Gebürtig bin ich aus der Pfalz und lebe seit einigen Jahren in Berlin.
Wäre ich beruflich nicht an Deutschland gebunden würde es mich vermutlich nach Wien oder Zürich ziehen. Zu diesen beiden Städten habe ich jeweils eine ganz besondere Verbindung, weshalb sie auch in meinen beiden Romanen vorkommen.

Wer bist du oder wer würdest du gerne sein?
Ich bin ich 😉 Ich bin ganz zufrieden mit mir und möchte niemand anderes sein.

Für wen schreibst du?
Ich schreibe für die Menschen da draußen und möchte diesen durch meine Bücher Proviant mit auf den Weg geben: Mut, Motivation oder Inspiration zum Beispiel.

Wer oder was motiviert dich zum Schreiben?
Das bin ich selbst. Das Schreiben ist meine größte Leidenschaft. Ich liebe es Geschichten zu kreieren, vollkommen in ihnen zu versinken und sie auf Papier zu bringen.

Wo oder in welchem Kontext schreibst du?
Beim Schreiben muss es still um mich sein. Geräusche oder Musik lenken mich ab. Deshalb schreibe ich allein in meiner Wohnung, am Schreibtisch oder auch mal auf dem Sofa.

Was ist das Besondere an deinen Texten und Figuren?
Meine Bücher sind kein Standard. Ich schreibe nicht die hundertste Liebesgeschichte, die nach Schema F abläuft. Meine Charaktere haben Ecken und Kanten, handeln auch mal unmoralisch, stehen sich selbst im Weg oder sind ungemein zynisch.

Matthias Wailersbacher

Erzähl doch bitte ein wenig über deinen letzten Roman
(oder über das Buch, das du von deinen Büchern am liebsten magst).
Mein aktueller Roman „Nirgendwo und doch zu Hause“ handelt von Raphael. Dieser lebt in der „Stadt der Gestörten“ (Berlin) und genießt sein Leben. Er hat einen interessanten Job, tolle Freunde und wechselnde Liebschaften. Doch gleichzeitig hat er auch keinen Plan, was er eigentlich vom Leben erwartet. Er lässt sich auf eine Affäre mit seinem besten Freund Nils ein und hofft, dass dieser seine Verlobte für ihn verlässt. Irgendwann steht Raphael vor einer Reihe von Entscheidung: Bleiben oder gehen? Lieben oder hassen? Abenteuer oder Alltagstrott?

Welche Bücher sind von dir bereits erschienen?
Bisher habe ich zwei Romane veröffentlicht. Hungrig nach Leben (aktuell nicht erhältlich) und Nirgendwo und doch zu Hause.

Woran arbeitest/schreibst du gerade?
Aktuell arbeite ich an einer Kurzgeschichte für eine Anthologie. Daneben sammele ich gerade Ideen für ein neues Romanprojekt. Ich reise in ein paar Wochen nach New York und lasse mich von dieser Stadt einfach inspirieren. Auf meinen Reisen finde ich oftmals hervorragende Ideen.

Was ist die schönste Rückmeldung eines/einer Leser.in gewesen, die du bekommen hast?
Kurz nach der Veröffentlichung meines Debütromans schrieb mir ein Leser, wie sehr ihn die Geschichte berührt und mitgenommen hat. Gerade als Debütant freut einen so eine schöne Rückmeldung ganz besonders.

Foto: Olivia Izyk.


Matthias Wailersbacher im Netz:
Website: www.matthias-wailersbacher.de
Instagram: matthias.wailersbacher


Hier kannst du die Bücher von Matthias Wailersbacher kaufen


Ich habe eine Novelle für dich!
Trag dich in Stephanos Newsletter ein und schnapp dir eine exklusive Novelle aus dem Universum der GayStorys!

Hier gibt es einen Einblick in die Novelle


Die GayStorys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert